Montag, 29. Dezember 2008

eine kurze notiz . . .

zwischen den jahren. weihnachten war sehr, sehr schön: wir haben bei susanne gefeiert, die grossen jungs haben gekocht, mama ging es nach der ersten chemo erst sehr gut, dann war ihr schrecklich schlecht, ihre werte sind schnell gefallen, so dass wir schon angst hatten, sie über heiligabend ins krankenhaus bringen zu müssen - doch sie hat es so geschafft. sie ist nur sehr schlapp und ruhig - was wir gar nicht an ihr kennen. die christmette an heiligabend hat mich sehr aufgewühlt und bei "stille nacht" konnte ich die tränen nicht mehr zurückhalten, vielleicht habe ich dieses loslassen gebraucht, denn auch die letzten tage habe ich ganz viel geschlafen - und es geht mir langsam besser. es ist schön, zeit zu haben, den tag langsam zu beginnen. deshalb hält die papierwerkstatt auch winterschlaf: wir haben unseren laden geschlossen vom

24. dezember 2008 bis 10. januar 2009

ab montag, den 12. januar 2009 sind wir wieder da. wir werden die bestellungen für october afternoon und anderes in den nächsten tagen verschicken - so ein bisschen arbeiten tut auch gut. in der woche vom 12.01. bis 16.01. werden wir einen papier-rauswurf machen: alle papiere kosten dann 0.70 euro (bis auf die neuen october afternoon sachen) und alle weihnachts-embellishments werden 25 % günstiger sein.



wir bedanken uns an dieser stelle ganz herzlich für die vielen karten und geschenke, die ihr uns gemacht habt - es war überwältigend. wir wünschen euch für das jahr 2009 alles erdenklich gute und freuen uns, bald wieder workshops mit euch zu machen. geniesst die tage - bis die tage

Sonntag, 14. Dezember 2008

es ist der 14. dezember . . .

und somit der 3. advent im jahre 2008. mein filz-minibuch sollte eigentlich schon gut gefüllt sein - eigentlich und sollte . . . doch in den letzten zwei wochen passierte soviel trauriges und nerven aufreibendes, dass mir gar nicht der sinn danach steht, diese ereignisse auch noch festzuhalten. ich wollte mich mit diesem minialbum doch eigentlich auf weihnachten einstimmen, beschaulich, still und leise . . . morgen beginnt für unsere mama die erste chemo (brustkrebs), am dienstag schreibt moritz italienisch-schulaufgabe, eigentlich nichts besonders, doch er hat seine leistungen in der 11. klasse so an die wand gefahren, dass es sehr schwierig werden wird, da noch etwas zu retten. so ganz ohne motivation und antrieb - und wir sollen als eltern da noch anschieben und motivieren. das familienleben leidet ganz schön. nicolas hat seit dem 1. dezember seinen arm in gips - vom roller gestürzt und handgelenk gebrochen - zum glück belastet und beeinträchtigt der arm ihn nicht soo sehr. und es gibt noch so ein paar kleinere bömbchen, die rechts und links hier einschlagen.

damit ich mich nicht ganz in mein erdloch verkrieche, versuche ich mich immer wieder abzulenken (die gedanken drehen sich ja doch nur im kreise mit dem ewigen warum - weshalb - wieso) - ein paar bilder zu den schöneren momenten der letzten wochen habe ich schon gemacht:
adventskalender für die jungs (am 3.12. habe ich die tüten gepackt - zwar mit einiger verspätung, doch sie wurden noch gerne angenommen)



nicolas mit seinem gips (er findet es gar nicht so tragisch)



besuch im kloster bronnbach, in der nähe von wertheim. sehr schön war es hier - mit einem kleinen weihnachtsmarkt und einem wunderschönen gästehaus - vielleicht sollten wir hier einmal ein workshop-wochenende planen . . .




ein bisschen advents-dekoration

plätzchen ausstechen, einmal anders . . .


und: october afternoon hat endlich geliefert -
diese kleinen "wunder" brauche ich jetzt.
und ablenken und mit den neuen wunderschönen papieren arbeiten tut auch gut.



wir hatten heute einen sehr gemütlichen und seit langem auch sehr entspannten 3. adventssonntag - ich habe ihn ganz besonders genossen. und ich hoffe auf eine gute, nächste woche

Montag, 1. Dezember 2008

und es ist zeit . . .

für teena's challenge.
einen schönen, schlichten sketch hatte tina uns zugeschickt - sehr gut zu bearbeiten.
schaut euch die werke meiner kolleginnen an, sehr schön, alle miteinander und macht mit, es gibt wieder etwas tolles zu gewinnen


es ist der 1. dezember . . .

und somit zeit, unser filz-weihnachts-mini anzufangen. Ich habe für diesen ersten eintrag meine advents-weihnachts-deko photographiert. sobald ich die bilder entwickelt habe, zeige ich euch die seite. vorab einen teil der deko



ich habe noch einmal aufgelistet, über was ich mir in diesen tagen so gedanken machen möchte, und was ich mit photo und text festhalten möchte:

- wie schmücke ich mein haus (oder meine wohnung)
- was backe ich an plätzchen und kuchen
- was koche ich an heiligabend
- wo feiern wir eigentlich heiligabend – bei den eltern
- welche musik höre ich in dieser zeit
- welchen weihnachtsfilm könnte ich mir immer wieder anschauen – letztes jahr war es „tatsächlich . . . liebe“ mit hugh grant (ich glaube, der ist es dieses jahr wieder, ich hole schon einmal taschentücher)
- wo ist noch einmal der süße film aus der ally-mcbeal-serie, in dem ally sich mit john über elfen und den weihnachtsmann austauscht
- haben wir schon ein bisschen schnee oder nur schmuddelwetter
- was schenke ich wem
- was wünsche ich mir eigentlich
- bleibt noch ein bisschen zeit für mich
- wie steht es mit meiner weihnachtsvorfreude – freue ich mich noch auf weihnachten oder wird mir alles zuviel
- habe ich alle wunschzettel meiner lieben für den weihnachtsmann
- und den spickzettel für den nikolaus
- die jungs bestehen doch tatsächlich auf ihrem adventskalender – immer noch, ist irgendwie auch eine schöne tradition
- hilfe, ich habe den adventskranz vergessen
- vier kerzen finden sich zum glück immer
- welchen tannenbaum kaufen wir dieses jahr
- welche kugeln nehme ich: die klassischen rot/grünen oder doch lieber einmal weiß und silber – ich glaube, ich muss noch einmal einkaufen fahren
- mache ich dem lehrer von n. ein kleines geschenk als dankeschön für seine tolle arbeit
- oder dem postboten, der immer so freundlich die pakete bringt
- der feuerkorb steht doch noch auf der terrasse – wir könnten eigentlich freunde zu einem glühwein einladen, beisammen stehen an einem wärmenden feuer, gut eingepackt
- welchen adventsmarkt besuchen wir in der umgebung
- ich hätte so gerne ein bisschen schnee . . .

bin gespannt, wieviele punkte ich "abhaken" kann

Dienstag, 25. November 2008

workshop no. 2 . . .

schon wieder vorbei - leider - leider - leider
drei workshops standen an diesem weissen wintersamstag in der musikschule auf dem programm und wir starteten um 10.00 uhr mit dem minialbum von scenic route zum thema freunde (im weitesten sinne). vier seiten, vorder- und rückseite, waren zu bekleben und zu bestempeln, und ich war erstaunt, wie weit die 30 teilnehmerinnen mit ihrem album gekommen sind - zieh-den-hut-vor-euch :)



themawechsel: kalender - ein immerwährender kalender, somit eigentlich auch ein minialbum, war nun an der reihe. hier die titelseite, noch unbeschriftet, als "rohling" sozusagen, als anregung für den eigenen, persönlichen kalender. 3 bis 4 seiten wollte ich mit den teilnehmerinnen schaffen, doch ich glaube, die meisten hatten mehr seiten bestempelt und beklebt, hatten sich eine gute basis für die feinarbeiten zuhause geschaffen (photos von meinem fertig beschrifteten kalender demnächst auf diesem blog).



und das grosse finale: ein weihnachtsmini für die 24 tage vor weihnachten, als ein, ja, tagebuch für 24 tage im dezember 2008: wie sah meine deko für advent und weihnachten aus, welche plätzchen und kuchen habe ich gebacken, hatten wir einen adventskalender, wie war das wetter am 10. dezember (oder so), hat es geschneit, welche musik mag ich jetzt besonders gerne oder welchen film könnte ich mir tausendmal ansehen, weil er so herrlich kitschig-schön ist, gefällt mir die vorweihnachtszeit oder bedeutet sie doch nur stress, was wünsche ich mir von weihnachten, von meinen lieben, für das neue jahr, habe ich den wunschzettel meiner jungs gut versteckt (ich glaube, das märchen, dass der nikolaus ihn - den wunschzettel - für den weihnachtsmann mitnimmt, der dann die geschenke bringt, glauben sie mir schon lange nicht mehr, aber ihre stiefel und schuhe stellen sie für den nikolaus immer noch gerne hin :) , welchen weihnachtsbaum kaufen wir dieses jahr und die deko - the same procedure as last year ? es gibt viel aufzuschreiben und festzuhalten, vielleicht kommt dann auch die freude auf weihnachten? lassen wir uns überraschen


die notenständer der musikschule als ideale ablage für die projekte . . .



wir haben ein paar kits mehr gepackt und ihr könnt sie (nach wunsch) bei uns bestellen:

preise für das minialbum: 19.50 euro, für den kalender: 25.00 euro und für das filzalbum: 27.00 euro zuzüglich portokosten

bald mehr bilder.

und an dieser stelle nochmals ein herzliches dankeschön an anja vetter, anja ferber, heike kief und mathilde müller, die mit uns fleissig kits gepackt haben, an brigitte für den kuchen-catering-service und an sabine und renate für die tolle unterstützung am samstag - ohne euch wäre dieser tag nicht möglich gewesen, danke. es hat uns sehr, sehr viel spass gemacht, es ist schön, dass wir viele von euch teilnehmerinnen schon so gut kennen, freundschaften entstanden sind und ihr uns ans herz gewachsen seid. und über die vielen neuen gesichter haben wir uns natürlich auch gefreut. die scrapper-gemeinde um die papierwerkstatt wächst und wächst - schön

Mittwoch, 12. November 2008

kleine appetit-happen von . . .

wolfgang hein und heindesign für den 15. november 2008





vielleicht sehen wir uns ja.
ich geh' mit meiner laterne . . .

leider haben wir das dieses jahr gar nicht gesungen - das erste jahr ohne martinszug, ohne laternenbasteln die 28ste, ohne durchweichte laterne, ohne dunkle laterne, weil der wind die kerze schon wieder ausgeblasen hat, ohne batteriestab, der doch soviel praktischer ist, weil die laterne leuchtet, wenn man den batteriestab auch findet, der schon wieder nicht an seinem platz im regal liegt oder für den schon wieder keine batterien da sind, also auch ohne die dramen, die sich immer so kurz vorher abspielen, ohne martinsweck, den wir alle am feuer im kindergarten-garten geteilt haben, ohne den ersten kinderpunsch und glühwein - ach, die buben werden halt gross . . .

im moment ist es hier ein bisschen ruhig auf unserem blog, denn wir bereiten den 22.11. vor; die werkzeug- und photomails sind heute rausgegangen, material ist fast alles da, wir können also nächste woche die kits packen - es wird schön . . .

ein bisschen werbung machen möchte ich noch auf die schnelle für unseren stempel-workshop-samstag am 15. november - hier hätten wir nämlich noch plätze frei. wolfgang hein von heindesign kommt zu uns und er wird in vier workshops alles zum thema stempeln zeigen - und da hat er ja eine ganze menge ahnung. wer also noch so kurzfristig mag - anrufen und platz reservieren. er bringt auch neue stempel mit und ganz viele ideen für weihnachtskarten.

bedanken möchte ich mich auf diesem wege für die lieben und netten geburtstags-glückwünsche - ich brauche mir wohl keine sorgen um die 50 zu machen, die in drei jahren ansteht. und am beispiel barack obama sieht frau ja, wie toll der jahrgang 1961 ist :)

bald ein paar sneakies von den november-workshops und ein paar neue layouts und bilder von unseren neuen minis. ich wünsche euch eine schöne woche.

Samstag, 25. Oktober 2008

und eine geballte ladung . . .

weihnachtskarten. überall im world-wide-web gibt es jetzt wunderschöne beispiele für karten für die schönste zeit des jahres. vor lauter gucken und staunen darf frau nur nicht vergessen, selbst welche zu machen :)


(idee für die weisse karte von keisha campbell)




die stanzform für die karten ist von sizzix (no 655419 card scallop)


nochmals umschlag und karten vom wochenende


und noch ein paar kleine umschläge nach einer idee von nadine, gezeigt beim donnerstagscrop im scrapbooktreff



material:
papiere von scenic route sonoma, ki-memories, fancy pants, october afternoon
sticker von ki-memories, sheers von ki-memories, brads von basicgrey
stempel von stampin' up, heindesign, klartext
grünes bommelband von fancy pants,
filzsterne ausgestanzt mit der big shot

Donnerstag, 23. Oktober 2008

wo geht nur die zeit hin . . .

die tage und wochen fliegen mir davon, hilfe. ich arbeite nur noch termine und to-do-listen ab. ich würde so gerne mein kreta-album machen, mich an die entspannten tage dort erinnern, innerlich durchatmen. ich habe soviele ideen im kopf, sie stehen alle auf den erwähnten to-do-listen. und wenn ich so kurz vor "übervoll" stehe, schaue ich mir das hier an

www.aliedwards.typepad.com/_a_/2008/10/my-week-in-the.html

schön - oder. sie ist einfach die beste (finde ich)

puh, jetzt durchatmen - weihnachten steht vor der tür. neben den frischen rosa-türkis-weiss karten vom wochenende haben wir jetzt auch grün-rote, türkis-braune, grün-braune und ein paar kleine gefaltete umschlag-taschen gemacht. es sind so schöne papiere da und - es kommen ja noch die tollen papiere von scenic route (garland) und - irgendwann einmal bestimmt - die superschönen papiere von october afternoon - irgendwann . . .

morgen also die neuen weihnachtskarten, heute unsere beiträge für die neue scrap - als warm-up für den bevorstehenden winter, hoffentlich so richtig dicke mit schnee und allem. jetzt, viel spass im schnee










Freitag, 17. Oktober 2008

teena's challenge . . .

benutzt chipboard auf euren layouts - ob buchstaben oder die-cuts.



schaut euch auch die arbeiten der anderen dt-mitglieder an - es lohnt sich!

Mittwoch, 15. Oktober 2008

und es war . . .

grossartig. vier workshops mit neuen ideen und inspirationen und die kits gepackt mit tollen papierchen und zubehör - dazu das ambiente von unserem gotischen haus, einfach wunderbar.

annika eröffnete mit stampin' up und einer hübschen herbstkarte; sie erklärte ausführlich das stanzen und das einfärben von stempeln und zeigte das arrangieren der papiere auf der karte. wir hatten zeit und gönnten uns auch die zeit - für alle, die schneller arbeiten wollten, hatte annika in ihrem kit weiteres zubehör und eine arbeitsanleitung für fünf projekte zusammengepackt.

susanne zeigte, wie wirkungsvoll schlichte karten sein können und, wie mit einem bogen papier ein edler umschlag gefaltet werden kann. das neue ki-memories-papier wirkt so frisch zu den weissen karten und viele, die am anfang noch skeptisch waren (weihnachten in rosa und türkis) waren zum schluss begeistert.

nach der mittagspause war yvonne appel an der reihe mit ihrem hübschen, verspielten und bunten mini-karten-projekt. es mussten einige papiere zugeschnitten und diese dann auf karton genäht werden. nach vielem "ich habe ja eine ewigkeit nicht mehr genäht" und "ich traue mich nicht" hatten fast alle teilnehmerinnen ihr glück an der maschine versucht. ich glaube, kein mini ähnelte dem anderen, ganz verschiedene, individuelle teilchen lagen auf dem tisch.

ja, und dann habe ich als letzte alle noch einmal gefordert mit meiner sammelmappe: es waren die taschen zu falten, das leinen anzubringen, das taschenpaket und die deckel zusammenzufügen und das cover zu gestalten - und wir haben es geschafft :)

wir, als workshop-leiterinnen, haben uns zwischen unseren "alten" (nicht an jahren alt, sondern im sinne von gut bekannt, vertraut und lieb gewonnen) und neuen teilnehmerinnen sehr wohlgefühlt. es waren verschiedene projekte, die der einen oder anderen sicher mehr oder vielleicht auch einmal weniger gefallen haben, aber sie sollten inspiration sein und zum eigenen umsetzen anregen - und ich glaube, das haben wir geschafft.

die papierwerkstatt ist für mich das vorzimmer zum himmel - meinte unsere frau pfarrer in einer kleinen vorstellungsrunde, schön, gell. das ist für uns ansporn, in diesem, unseren sinne weiterzumachen. danke, claudia :)

es war sehr, sehr schön mit euch und wir freuen uns auf den 22. november. meine bilder habe ich schon rechts unter picasa-webalbum eingestellt, aber ich warte noch auf die schnappschüsse von brigitte und ihrem bruder (ja, wir hatten einen begeisterten, scrappenden mann dabei :)

und, weil die anfrage schon gekommen ist: wir haben ein paar mehr kits (für workshop no. 2, 3 und 4; annika hat auch noch einige übrig, sie sind toll und sehr umfangreich, fragt bei ihr direkt nach) gepackt und ihr könnt' sie für 42.50 euro (inkl. arbeitsanleitung) bei uns bestellen.

Mittwoch, 17. September 2008

workshop no. 1 . . .

sneaky no. 1


jeden tag gibt es jetzt ein bisschen mehr - einen platz hätten wir noch :)
design your life . . .

zu diesem online-workshop von und mit cathy zielske habe ich mich angemeldet. 12 wochen, in denen es um das designen von layouts geht. zum anwärmen hat uns cathy diese aufgabe gestellt: ein layout mit quadraten (9.0 x 9.0 cm) in den farben rot, grün und braun zum thema: du und dein hobby (scrappen)





das hat schon mal richtig spass gemacht;
erstes thema des workshops: symmetrie (bald gibts dazu auch photos)
03.10.2008
etwas warmes braucht . . .

der mensch. hole mir deshalb schnell meine kreta-bilder raus. ich bin so dankbar und froh, dass wir diese 10 tage in der sonne geniessen konnten.
das layout ist nach einem sketch von teena's tipps und auf ihrem blog findet ihr auch die werke meiner kolleginnen - reinschauen lohnt sich



material:
papier von pink paislee, sheers von ki-memories, kraft-cardstock von bazzill, stickers von making memories, love elsie, american crafts, scenic route und fontwerks
revolution in bayern . . .

wahlsonntag, 28.09.2008

csu 43.4 %
spd 18.6 %
grüne 9.4 %
fdp 8.0 %
freie wähler 10.2 %

wer hätte das gedacht
veränderungen werden/müssen kommen
ich bin gespannt
und dann . . .

workshop-samstag no. 2
22. november 2008
10.00 bis 17.00 uhr

an diesem samstag bieten wir in der musikschule 3 workshops an, die einzeln gebucht werden können:

kurs 1: Minialbum: 10.00 bis 12.00 uhr - ausgebucht
wir waren in diesem jahr auf der scrap-a-ganza in holland und haben für euch ein wunderschönes minialbum mitgebracht. wir zeigen euch das original von layle koncar von der firma scenic route und wir zeigen euch unsere version
kosten: 22.00 euro (inkl. material und anleitung)

kurs 2: kalender: 12.30 bis 14.30 uhr - ausgebucht
weihnachten steht vor der tür und ein liebevolles geschenk ist ein kalender mit erinnerungen an ein vergangenes jahr, einen urlaub oder ein erlebnis. wir nehmen einen kalender in der grösse 24.0 x 34.0 cm und gestalten mit euch drei seiten. für die restlichen seiten erhaltet ihr von uns viele anregungen - photoapparat mibringen :)
kosten: 27.00 euro (inkl. material und anleitung)

kurs 3: filzalbum: 15.00 bis 17.00 uhr - ausgebucht
jedes jahr sind im internet auf diversen blogs wunderschöne alben zu "24 tage bis weihnachten" zu sehen. sollen wir auch eines machen? 24 seiten, geschmückt mit zahlen und weihnachtlichen motiven und eingepackt in einen filzumschlag? machen wir :)
kosten: 27.00 euro (inkl. material und anleitung)

auch für diesen samstag werden wir für euch backen, so dass für das leibliche wohl bestens gesorgt ist.

die termine für die workshops unter der woche, in kleinem kreis bei uns im laden, stehen auf der rechten seite

wir freuen uns auf euch :)
die ersten layouts . . .

mit den kreta-bildern - sehr simple und sehr reduziert auf die photos.
inspiration für diese layouts habe ich mir - mal wieder - bei laura kurz geholt;
ich mag ihre "einfache" art zu scrappen sehr, sehr gerne.




materialien:

kraft-cardstock, schrenzkarton; papiere von ki-memories, october afternoon, pink paislee; sheers von ki-memories; chipboard von maya road; schmetterlingsstanzer von ek success; rub-ons von pink paislee; einige zutaten aus diversen amerikanischen kits

es geht los . . .

workshop-samstag no.1
11. oktober 2008
10.00 bis 17.00 uhr - noch 3 plätze

für diesen samstag haben wir uns gäste eingeladen:
da wäre annika voigt aus münchen, demonstratorin von stampin-up-produkten, und yvonne appel, eine unserer vielen talentierten kundinnen, mit denen wir in der nächsten zukunft immer mal wieder projekte machen wollen -
und zusammen haben wir vier workshops geplant:

no. 1: stampin'up:
annika voigt zeigt uns die wunderbaren produkte dieses unternehmens, und damit wir sie auch gleich auf herz-und-nieren-testen-können, wird sie mit uns karten, anhänger und geschenkverpackungen gestalten

no. 2: weihnachten kommt immer so plötzlich:
also machen wir heute schon drei prachtexemplare von weihnachtskarten - damit wir dann keine ausreden mehr finden können

no. 3: eine süsse mischung aus mini und karte:
das wird die premiere von yvonne appel - sehr verspielt, sehr geschmackvoll und sehr anders, als die klaren sachen der papierwerkstatt - wunderschön

no. 4: und damit wir alles verstauen können:
werden wir zum schluss eine kleine fächermappe bauen - eine kleine buchbindearbeit für die kostbaren teilchen aus den kursen zuvor

dieser samstag kann nur komplett gebucht werden:
im preis von 82.50 euro sind alle materialien sowie die pausengetränke und kleinen leckereien (unsere quiches sind schon berühmt) enthalten.
die produkte von stampin'up können an diesem tag über annika voigt bestellt werden, und unser laden ist zum shoppen geöffnet. die workshops finden im benachbarten gotischen haus statt, die teilnehmerinnenzahl ist auf 20 personen begrenzt
weiter geht's mit . . .


workshop stempeln
15. November 2008


wolfgang hein, der inhaber von heindesign, kommt an diesem samstag wieder zu uns und er wird vieles zeigen, was mit dem tollen thema stempeln zu tun hat. jeder der vier workshops konenztriert sich auf eine bestimmte stempeltechnik oder ein besonderes material, und mit 60 minuten sind die kurse so bemessen, dass wir genügend zeit zum erlernen der einzelnen techniken haben. alle notwendigen materialien und stempel stellen wir zu verfügung.

kurs 1: stempeln für anfänger : 11.00 bis 12.00 uhr
kurs 2: schrumpfplastik : 12.30 bis 13.30 uhr
kurs 3: drehkarten : 14.00 bis 15.00 uhr
kurs 4: stempeln mit wachsmalkreiden: 15.30 bis 16.30 uhr

kosten: 12.00 euro pro person und kurs

in den pausen zwischen den kursen halten wir wieder kleine leckereien und getränke für euch bereit. und es gibt einen sonder-einkaufsrabatt von 10 % auf stempel und zubehör.
kreta war so schön . . .

es war warm
eigentlich sogar heiss
und ich habe jeden sonnenstrahl genossen


rethymno
ein bisschen stadt und kultur


ein wunderschöner bootsausflug zu einem einsamen strand


das mittagessen musste noch gefangen werden



dieses ecke von agia galini habe ich wiedererkannt
der rest war mir sehr fremd


die jungs hatten ihren spass am pool


oder am meer

ein traumhaftes wasser zum schnorcheln, sogar in strandnähe


es gibt sie noch - die kleinen ruhigen orte - ab vom tourismus



die 10 tage vergingen wie im fluge - und taten soooooo gut :)